Wenn der große Hunger kommt

Danke, ich esse heute mittag nichts, weil… ich gehe heute abend um 19 Uhr schon wieder zum Italiener/Spanier/Chinesen…. Kommt Ihnen das bekannt vor? Wenn ich gegen 11 Uhr bereits die Büros der Kollegen nach feil gebotener Schokolade oder nach Abteilungskuchen durchstreife und dabei schon mal interessiert frage, ob denn jemand mittags Pizza, Döner oder Bagels holt, bekomme ich ab und an als Antwort: „Danke, ich esse nur einen Apfel, weil wir abends noch Essen gehen.
“Uff, wie machen die das nur? Was tröstet mich denn um 11 Uhr, wenn ich 8 Std. bis zu einer richtigen Mahlzeit überbrücken muß? Wie kann man denn länger als 3-4 Stunden ohne eine Mahlzeit leben? Damit meine ich nicht das Knabbern an einer Möhre o.ä. sondern richtig Essen.
Wenn ich das versuchen sollte, tanzen am Bildschirm vor meinem geistigen Auge Pizza-Stücke im Kreis oder schlimmer, ich esse im Kundentermin alle Besprechungskekse auf – egal, ob beim Kunden vor Ort oder bei uns im Büro. Hunger macht wahl- und willenlos.
Ich kann nicht mal über Mahlzeiten schreiben ohne Hunger zu bekommen und gehe jetzt mal unter einem Vorwand in die Büros der Kollegen. Bestimmt hat eine mitleidige Seele die überschüssigen Süßigkeiten der Kinder mitgebracht.

 
Ihre
Tina Voß