Urlaub auf dem Land

Gemeinhin wird in dünn besiedelten Urlaubsgebieten nur Spazierengehen, Natur genießen und gutbürgerliche Küche angeboten. Der Harz versucht sich allerdings ein wenig zu pimpen. Dort gibt es jetzt Kamelrennen und Nacktrodeln.

Wer denkt, dass das gewagt ist, sollte mal ins Allgäu fahren. Dort wird vor der gutbürgerlichen Küche Gästeschießen angeboten. Vermutlich haben die Allgäuer einfach keinen Bock mehr auf die Touristenmassen. So kann man sich als Urlauber erst in Ruhe satt essen, quasi eine Henkersmahlzeit, und wird dann von den Angehörigen des örtlichen Schützenvereins umgenietet.

Ins Allgäu fahre ich jetzt nicht mehr. Ist einfach zu gefährlich. Ich habe mir die Südheide ausgesucht. Da ist auch nichts los. Meistens ist da nicht mal ein funktionierendes Mobilfunknetz. Also liest man vor lauter Langeweile an einem verregneten Tag mal die kleine örtliche Gazette. Entsetzt stellte ich fest, dass die Einwohner der Heide noch einen Schritt weiter gehen als die Allgäuer. Heidebewohner bieten sogar Seniorenschießen an. Wobei aus der Anzeige nicht hervor geht, ob man nur die eigenen Rentenempfänger aus dem Weg räumen will oder auch ältere Gäste abschießen wird. Dass die es ernst meinen, zeigte der Nachsatz: Es ist keine Mitgliedschaft im Verein erforderlich. Lohnt ja auch nicht für das eine Mal.

 

Ihre Tina Voß