Ungleiche Gegner

Ich habe ein neues Hobby: Quizduell. Bis zu diesem Spiel war ich immun gegen jede Art von Spiele-Apps. Aber die Bildungsmöglichkeiten nebenbei sind wirklich enorm. Wer weiß schon ohne Quizduell, dass beim Niesen der Rotz mit 160 km/h raus geschossen wird? Oder in welchem Jahr der letzte Kopf aus einer Guillotine rollte? Befreundete Tierärzte schießen mich immer mit der Kategorie „Neues aus dem Labor“ aus der Siegesbahn. Ich werde daher die Tage das Periodensystem der Elemente auswendig lernen, um an der Front aufzuholen. Ein flugzeugaffiner Mensch macht mich fertig mit „Wunder der Technik“. Ich werde den Aufbau der Wankelmotoren, Dampfmaschinen und die Wirkungsweisen von Kernbrennelementen in Atomkraftwerken der ersten Generation studieren. Man erfährt zudem viel über den allgemeinen Bildungszustand der Mitmenschen. Ich hatte meiner Kollegin Ulrike ein wildes Sauf-Gelage unterstellt, als sie nicht wusste, wie unsere Bundeskanzlerin hieß, dass Zander ein Fisch ist und dass Herr Röntgen die Röntgenstrahlung entdeckt hatte. Erst hinterher erfuhr ich, dass ihre vierjährige Tochter in einem unbeobachteten Moment mein wahrer Gegner war. Stutzig macht mich nur, dass es beinahe unentschieden ausgegangen wäre.

 

Ihre Tina Voß