Sammelwut

In jedem von uns steckt ein Messie, den es zu bekämpfen gilt. Wir sind keine hilflosen Opfer unseres Genpools.

Die männliche Sammelwut hortet z.B. ängstlich die Kartons elektronischer Geräte, denn falls diese mal kaputtgehen, ist man ohne die Originalkartons inkl. Styropor-Einsätze hoffnungslos verloren. Blöd nur, wenn die Anschaffung der größte jemals gebaute SONY-LCD-Fernseher war. Allein für den Karton lohnt die Anmietung einer Einzimmerwohnung. Hübsche Decke drüber und man hat gleich einen prima Esstisch.

Falls dieses Argument verpufft, werden weitere ins Feld geführt. Tritt nämlich der Umstand eines Wohnungswechsels ein, zerfallen die empfindlichen Geräte quasi zu Staub, wenn sie nicht in der Originalverpackung samt Styropor befördert werden. Das Gegenargument, dass die Eigentumswohnung noch 20 Jahre abbezahlt werden muss und daher an Umzug nicht zu denken ist, bringt das 3. endgültige K.O.-Argument.

Da mir ja der Fernseher mit den Ausmaßen eines modernen Kleinwagens sowieso nie gefallen hat, steht ein Verkauf bei ebay unmittelbar bevor und das geht nun wirklich nicht ohne sein Papphaus.

Ok, ich gebe auf ...

Ihre

Tina Voß