Müll- Maniac

Trennen Sie Ihren Müll? Ich ja und ich liebe das. Wenn mein Biomülleimer voll ist, weiß ich, dass ich mich gesund ernährt habe, wenn ich jeden Fetzen Papier aufgehoben habe, glaube ich, dass ich einen Baum vorm Fällen bewahre und wenn ich das Glas zum Container geschleppt habe (Deckel vorher abgeschraubt und in gelben Sack gestopft) fahre ich ökologisch fröhlich gestimmt wieder heim. Leider sehen das nicht alle Menschen so und daher werden alle meine Versuche, Mülltrennung in der Firma einzuführen, müde belächelt. Gerne schleiche ich aber in der Tee-Küche um die Mülleimer herum und schaue, wo wer was rein schmeißt. Falls ich da kleine Fehler entdecke, weise ich gerne auf die korrekte Trennung hin. Manchmal mache ich auch kleine Unterrichtseinheiten und halte z.B. einer verdutzten Kollegin einen  benutzten Teebeutel vors Gesicht und frage diabolisch lächelnd, wo sie das denn entsorgen würde. Sie überlegte kurz und sagte dann zutiefst überzeugt „Restmüll!“. Als ich erstaunt die Brauen hebe und ihr resigniert „Biomüll“ entgegnete, schaute sie mich sehr zweifelnd an und erwiderte stirnrunzelnd, „Aber Du sagtest doch extra, dass man niemals gekochte Reste in den Biomüll tun sollte?“ Liebe Kollegen, ich gebe auf. Mülltrennen ist mein privates Hobby und ich werde in der Firma versuchen, niemanden mehr damit zu quälen.

Ihre

Tina Voß