Ladylike

Seit vielen Jahren habe ich eine Kollegin, die eine echte Lady ist. Aber was haben Ladys wohl so für Hobbys? Sammeln sie Schuhe, Swarovski-Schwäne, Fabergé-Eier?
Niemals hätte ich vermutet, dass die Kollegin vor Jahren  Kondome gesammelt hatte, gerne etwas ausgefallenere Modelle mit Igelköpfen und anderen Gimmicks. Zu so einer Sammlung gehört vermutlich auch ein thematischer Gegenpart und da fiel ihre Wahl auf…..Streichhölzer!
Wie fängt man eigentlich an, ein Sammler zu werden? Gibt es da eine Art Karriere? Ob wohl Pokémon-Fans im fortgeschrittenen Alter Kronkorken sammeln? Wird man als glühender Ü-Eier-Figuren-Anhänger später mal ein Sammler von historischen Waffen? Es wäre sicherlich interessant, die Kollegin zu fragen, ob sie eines Morgens erwachte mit dem Gedanken: Ich sammele ab heute Fromms!
Beide Sammlungen musste sie übrigens irgendwann aus Platzgründen auflösen. Leider konnte sie dabei die Produkte nicht einfach aufbrauchen. Bei  den tierischen Kondomen fielen die Igelstacheln ab, der Erdbeer- und Bananengeschmack wurde ranzig und die schlichten Modelle ohne Haken, Noppen oder andere liebevolle Details zerfielen im Laufe der Jahre zu Staub. Ich weiß leider nicht, warum sie ihre Sammlung vor dem Verfallsdatum nicht dem Penis-Museum in Island gestiftet hat.
Aus rein praktischen Erwägungen musste auch die Streichholzsammlung aufgelöst werden. Eine vorsichtige Nachfrage bei der Hausratsversicherung ergab bei dieser speziellen Sammlung eine ähnliche Prämie wie für eine chinesische Böllerfabrikation.

 
Ihre
Tina Voß